Freundeskreis

GLASBAU hält sehr viel von Zusammenarbeit mit anderen Gruppierungen und ist mit vielen Organisationen und Vereinen eng – mit anderen locker verbunden. Diese Seite ist im Aufbau und wird laufend ergänzt.

alles ist schwingung

in resonanz mit sich und der welt 

ein wochenende mit yoga · mantra · klang · vorträgen

gongs, klangschalen, trommeln, monochord

heiligenberg 30. mai - 2. juni 2019

Adresse:
Christine und Raimund Lux
Heiligenberg 7a
84337 Schönau
christine.lux@t-online.de

An diesem Wochenende in Heiligenberg kommt zusammen, was zusammen gehört: 
Yoga – Musik – Wissenschaft – Medizin 
Alle Existenz ist eine Erscheinungsform verschieden schneller Schwingungen. 

Dieses Wissen ist die Grundlage vieler Bewusstseinslehren, darunter auch Yoga. 
Die westliche Schulmedizin greift diese Lehren auf und forscht mittlerweile intensiv über die Auswirkungen von Klang und Bewusstsein auf 
Körper und Geist. 
Die vier Personen, die diese Veranstaltung leiten, beschäftigen sich seit langem – jeder auf seine Weise – mit dem Thema. 

Sie zeigen an diesem Wochenende ihr Wissen und werden zusammen mit dem Publikum über das Zusammenspiel von Schwingung, Klang, Yogaübung und Atmung diskutieren und die Theorien durch Konzerte und Übungen in die Erfahrung bringen. Wir garantieren ein großartiges Erlebnis – schon deshalb, weil es diese Zusammenkunft so noch nie gab!

Barbara Ostertag ist Musikerin und Yogalehrerin. Aufgewachsen in einer Musikerfamilie, in der auch Yoga praktiziert wurde, gehören Musik und Yoga seit ihrer Kindheit zu ihrem Leben. Nach dem Abitur folgten ein Musikstudium und Unterweisungen in Yoga, Rezitation und Sanskrit. Heute arbeitet sie in ihren Yogakursen vorwiegend mit Planetengongs, Klangschalen, Monochord, Trommeln und Stimme. 

Fritz Dobretzberger, Gründer und Inhaber von „Planetware“, der Plattform zum Verständnis des Oktavgesetzes des Schweizer Musikforschers Hans Cousto.
Fritz Dobretzberger arbeitet seit Anfang der 
90-iger Jahre mit verschiedenen Musikern 
und Komponisten zusammen und veröffentlicht ihre Aufnahmen.

Dr. Stefan Fennrich ist Dozent u.a. am Universitätsklinikum Tübingen.  
Seine Lehrtätigkeit im Bereich Herzchirurgie/extrakorporale Unterstützungsverfahren und seine intensivmedizinischen Erfahrungen führten zur Entwicklung der Intensivstation der Zukunft. 
Er initiierte CoMiCon („Gehirn-Computer-Schnittstelle für Patienten in minimalen Bewusstseins­zuständen“), ein Projekt des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. In enger Zusammenarbeit mit Wolfgang Gleixner und anderen beschäftigt er sich mit Fragen der Wirkung von Kunst und Musik in der Intensivmedizin. Er war verantwortlicher Heftredakteur der Ausgabe 1/2015 der Zeitschrift „Spiritual Care” des renommierten wissenschaftlichen Kohlhammer Verlags, die er gemeinsam mit Professor Dr. med. Eckhard Frick (München) veröffentlichte.

Wolfgang Gleixner ist gefragter Multi-Instrumentalist (Haindling, Blue Man Group, Konstantin Wecker) und Klangforscher.
Er wirkte mit bei „Tantrische Selbstheilung“ mit Lama Gangchen, komponiert Filmmusik und fertigt eigene Klangmusik-Produktionen.


Dr. Stefan Fennrich und Wolfgang Gleixner erforschen die heilende Kraft von Musik 
und Klang in medizinischen Grenzsituationen. Aktuell arbeiten sie zusammen im Projekt CoMiCon. Hier entwickeln sie gemeinsam 
mit Neuropsychologen komplexe auditive (musikalische) Stimuli, um positiv auf Wachheitsmotivation und Stressniveau 
von Patienten in veränderten Bewusstseinszuständen (z.B. Koma) einzuwirken.

Hinter LUX Heiligenberg verbirgt sich das Zuhause von
Christine und Raimund Lux, zwei Glasbau-Aktiven.
Dort finden immer wieder spezielle Veranstaltungen statt.
Die Website von LUX Heiligenberg ist noch in Arbeit, 
deshalb zeigen wir die nächste Veranstaltung gleich hier.

programm

Donnerstag 30. Mai

19.30 - 21.00 Uhr
KONZERT (1)
Kosmische Klänge
mit Barbara Ostertag
Konzert mit allen Planetengongs des Sonnensystems
Feng-Gongs und einem Soundcreation-Gong

Freitag 31. Mai

9.30 - 12.00 Uhr
Yoga (1)
Reinigung von Körper, Atem und Geist
mit Bewegung – Asana, Stimme – Mantra
und diversen Instrumenten

14.30 - 17.00 Uhr
Yoga (2)
Entspannung von Körper, Atem und Geist
mit Bewegung – Asana, Stimme – Mantra
und diversen Instrumenten

18.00 - 19.00 Uhr
Vortrag
Klang und Gehirn
Resonanz und Wirkung
Wolfgang Gleixner und Dr. Stefan Fennrich

19.30 - 21.00 Uhr
KONZERT (2)
Kosmische Klänge
Konzert mit Gongs, Trommeln, Didgeridoo und Hang
mit Barbara Ostertag, Wolfgang Gleixner und Bernhard Schmid

samstag 1. juni

9.30 - 12.00 Uhr
Yoga (3)
Chakren reinigen und aktivieren der Energiezentren mit Bewegung, Mantra, Klang (Gongs und Klangschalen)

14.30 - 17.00 Uhr
Yoga (4)
Schwingungen des Bewusstseins
Wir erschließen uns das Sanskritalphabet
als Hilfsmittel „bewusst zu sein”, eingebettet
in Bewegung und Klang

18.00 - 19.00 Uhr
Dialog
Fritz Dobretzberger
Dr. Stefan Fennrich
Wolfgang Gleixner

19.30 - 21.00 Uhr
KONZERT (3)
Mitspielen und Zuhören
Wir spielen mit und füreinander
Klangschalen und Gongs

sonntag 2. juni

9.30 - 12.00 Uhr
Yoga (5)   
Über Bewegung, Mantra und Klang in die Stille

Anmeldung | Preise

ganzes Wochenende                                                                                200,- €
alle Yoga Sequenzen                                                                                 165,- €
alle Konzerte incl. Vorträge                                                                  50,- €
Yoga einzeln
Freitag (1, 2), Samstag (3, 4)     Sonntag (5)                             je  35,- € 
Konzert am Donnerstag   (1)                                                                15,- €
Konzerte Freitag, Samstag incl. Vortrag | Dialog  (2, 3)   je 20,- €
Übernachtung und Verpflegung: Selbstversorgung
Bei 10 verbindlichen Anmeldungen für den ganzen Kurs organisieren wir
eine Mittagsverpflegung vor Ort. Bitte erfragen!
Anmeldung, Übernachtung und weitere Infos: christine.lux@t-online.de
Überweisung: Konto Raimund Lux, IBAN DE32 7002 0270 0015 1305 95 
oder Bezahlung vor Ort . 
Alle Veranstaltungen können auch vor Ort gebucht 
und bezahlt werden. Vor Ort jeweils + 2,- €

Die Plätze sind begrenzt – bitte bald anmelden!

spielwiese

Spielwiese hat sich dem GLASBAU angeschlossen und wir sind sehr froh über neue junge Leute, die mit uns zusammen arbeiten.

Galerie schau:

schau: ist eine Galerie – auch in Pfarrkirchen, die sich hauptsächlich mit der Ausstellung von behinderten Künstlern beschäftigt.