Vermietung der Glasbau-Räumlichkeiten und Hausordnung

Im Regelfall beträgt die Miete für die Räume oben und unten am Wochenende (Freitag, Samstag, Sonntag) 150,- €,
werktags (Montag bis Donnerstag) 120,- €.
Das Geld ist ca. eine Woche vor der Veranstaltung aufs Glasbaukonto zu überweisen (IBAN: DE07 7406 181300033546 44). 
Bei geringerem Platzbedarf oder bei Kurzzeitnutzung sind Sondervereinbarungen möglich. 

Die große Kaffeemaschine darf nicht benutzt werden. Filtermaschine und alle anderen Geräte sowie das gesamte Geschirr/Besteck stehen zur Verfügung.


Die Mieter bringen grundsätzlich ihre eigenen Getränke mit und können sie ev. schon am Vortag im Nebenraum einlagern. Die vorhandenen Glasbau – Getränke sind TABU.

Zum Kühlen steht entweder der Gefrierschrank zur Verfügung (Hinweis: Nach ca. 3 Stunden zeitweise ausschalten – Gefahr geplatzter Flaschen!)

Wird der normale Kühlschrank benutzt, kann der Mieter den Inhalt in den Gefrierschrank umlagern (Ordnungssystem am besten fotografieren) und vor der Übergabe wieder einräumen.


Der Mieter erhält einen Glasbauschlüssel, den er bei der Übergabe zurückgibt oder nach dem Aufräumen/Putzen in den Briefkasten wirft.


Lautstärke, Geräuschemission: Ab Mitternacht Musik leiser; auch im Außenbereich (Sitzecke, Raucherplatz, Bräugasse) bitte unbedingt Rücksicht auf Vermieter und Nachbarn nehmen!


Parken im Innenhof: Nur die linke Spur benutzen!!


Die Räume sollen in dem Zustand übergeben werden, in dem sie übernommen worden sind, d.h.: Boden besenrein oder gewischt, alle Flächen abgewischt, Geschirr und Gläser zurück in die Regale, Stühle, Möblierung wieder im Originalzustand, Deko entfernen, Abfall mitnehmen.

Soll der Glasbau die Endreinigung übernehmen, müssen dafür 30 € hinterlegt werden. Bei Veranstaltungen am Freitag muss am Samstag um 10 h alles fertig sein, bei Samstagsveranstaltungen ist Zeit bis Sonntag 14 h (Ausnahme: Studentenbrunch)


Die Beleuchtung sollte erklärt werden: Barbeleuchtung, farbige Fensterstrahler unten, Beleuchtung im Mehrzweckraum von unten bedienen...


Zerbrochene Gläser werden mit 1 – 2 € pro Stück in Rechnung gestellt.

Hausordnung

Die vorliegenden Bedingungen gelten für alle Mieter des Glasbau e.V., weiter für alle Veranstalter, Seminarleiter und Besucher. Diese Bedingungen werden bei Bedarf zugesandt und im Falle einer Mietvereinbarung zugefügt zur Kenntnisnahme. 

Veranstalter / Gruppenleiter werden gebeten, ihre Gäste / Teilnehmer im Rahmen der jeweiligen Veranstaltung / des jeweiligen Seminars auf die Hausordnung aufmerksam zu machen.


Dekoration

Dekorationsmaterial oder andere Gegenstände dürfen nur mit der Erlaubnis des Glasbau e.V. angebracht und müssen sofort nach Veranstaltungsende entfernt werden. Der Glasbau e.V. behält sich vor, von den Veranstaltern / der Kursleitung mitgebrachtes Material, das nicht innerhalt 24 Std. nach Veranstaltungsende abgeholt wird, zu entsorgen.


Haftung

Der Veranstalter, Gast und / oder Besucher trägt das alleinige Haftungsrisiko für alle Gegenstände oder Materialien, die er in zugänglichen Räumen des Glasbau e.V. einbringt oder hinterlässt. Glasbau e.V. ist von allen Haftungsansprüchen, auch gegenüber Dritten, freigestellt.

Werden die Räumlichkeiten, das Inventar oder Einrichtungen des Glasbau e.V. während einer Veranstaltung / eines Seminars oder Aufenthalts vorsätzlich oder fahrlässig beschädigt, haftet der Veranstalter ohne Verschuldensnachweis. Für mitgebrachtes Equipment, vermisste oder beschädigte Gegenstände haftet ebenfalls der Veranstalter. 

Persönliche Versicherungen sind Sache der Teilnehmer. 

Die Verantwortung für das körperliche, geistige und seelische Wohl der Gäste, Besucher und Seminarteilnehmer*innen während des Aufenthaltes im Glasbau liegt vollumfänglich beim Veranstalter.

Das Glasbau e.V. - Team bemüht sich, die bestmöglichen Bedingungen für das Wohlbefinden aller Gäste zu schaffen. Falls es dennoch zu Beanstandungen und Reklamationen kommen sollte, bitten wir die Veranstalter / Seminarleiter sich direkt an die jeweiligen Ansprechpersonen des Glasbau e.V. – Teams zu wenden.


Parken

Das Parken vor dem Glasbau e.V. ist nicht gestattet. Auch das Parken im Mittelteil (Außen) ist nicht gestattet (Ausnahme: Veranstalter - ausschließlich auf der linken Hofseite). Es müssen die öffentlichen Parkplätze genutzt werden.


Rauchen

Rauchen ist nur im Außenbereich des Glasbau e.V. gestattet. Der komplette Innenbereich des Glasbau e.V. ist rauchfrei.


Ruhestörung: 

Etwaige Ruhestörungen der Anwohner durch den Aufenthalt vordem Glasbau e.V. sind insbesondere werktags ab 21 Uhr und am Wochenende ab 22 Uhr zu vermeiden. 

Bei massiver Verletzung der Ruhe der Nachbarn behält sich der Glasbau e.V. vor, die Veranstaltung zu jedem Zeitpunkt abzubrechen.